Hygienekonzept in Bezug auf die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg


1.Aktuell greift die Alarmstufe 2  Tennishalle darf nur geimpft oder genesen und gleichzeitig getestet (max 24 Stunden alter offiziell von einer Teststelle durchgeführter Antigen-Schnelltest) genutzt werden.

2. Bis Unterrichtsplatz besteht Maskenpflicht. Vor Beginn des Unterrichts muss jeder Teilnehmer die Hände desinfizieren. Am Unterrichtsplatz kann die Maske abgesetzt werden.

3. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss unbedingt zu jeder Zeit eingehalten werden.

4. Bei Fieber oder anderen Erkältungssymptomen(Halsschmerzen, Husten ect.) ist die Teilnahme am Unterricht nicht möglich.

5. Die Toiletten in der Tennishalle sind geöffnet. Dusch und Umkleideräume sind geschlossen. Sportbereit und umgezogen zum Unterricht kommen. Die Toiletten dürfen nur einzeln benutzt werden.

6. Nach einem Toilettengang sind die Hände mit dem dafür vorgesehenen Mittel gründlichst zu desinfizieren.

7. Getränke und etwaige Verpflegung muss von zuhause mitgebracht werden.

8. Turnmatten bringt jeder Teilnehmer selbst mit.

9. Tanzutensilien werden nach jedem Gebrauch desinfiziert.

 

Es gilt der Stufenplan für sichere Öffnungsschritte der Landesregierung Baden-Württemberg o Basisstufe:

3G Regelung: greift (Mehrzweckhalle darf nur geimpft, genesen oder getestet (max 24 Stunden alter offiziell von einer Teststelle durchgeführter Antigen-Schnelltest) genutzt werden) 

Warnstufe: 3G+ Regelung greift bei Belegung von 250 Intensivbetten oder einer Hospitalisierungsinzidenz von 1,5 (Mehrzweckhalle darf nur geimpft, genesen oder mit einem PCR Test (max 48 Stunden alter offiziell von einer Teststelle durchgeführter Test) genutzt werden)

Alarmstufe: 2G Regelung greift bei Belegung von 390 Intensivbetten oder einer Hospitalisierungsinzidenz von 3,0 (Mehrzweckhalle darf nur geimpft oder genesen genutzt werden)

Alarmstufe 2: 2G+ Regelung greift bei Belegung von 450 Intensivbetten oder einer Hospitalisierungsinzidenz von 6,0 (Tennishalle darf nur geimpft oder genesen und gleichzeitig getestet (max 24 Stunden alter offiziell von einer Teststelle durchgeführter Antigen-Schnelltest) genutzt werden)    AUSNAHMEN: 

• Personen, welche Ihre Boosterimpfung bereits erhalten haben

• Personen, bei denen die vollständige Durchimpfung weniger als 6 Monate zurückliegt

• Kinder bis 5 Jahre, noch nicht eingeschulte Kinder bis 7 Jahre, generell Schüler bis 17 Jahre (da diese in der Schule regelmäßig getestet werden)

• Trainer werden nach dem Arbeitsschutzgesetz beurteilt


Elvira Klein Dezember 2021